Computertomographie

Diagnoseklinik Archiv -> Medizin-Forschung -> Schilddrüsenerkrankung nicht auf die leichte Schulter nehmen

Stichworte zum Artikel:

  • Schilddrüse
  • Schilddrüsenerkrankung
  • Schilddrüsen-Liga
  • Jodmangel
  • Kropf
  • Überfunktion und Unterfunktion der Schilddrüse
  • Schilddrüsen-Check

Zusammenfassung: Zur Ausbreitung und den Formen von Schilddrüsenerkrankungen.


Schilddrüsenerkrankung nicht auf die leichte Schulter nehmen

Der Artikel "Schilddrüsenerkrankung nicht auf die leichte Schulter nehmen" erläutert verschiedene Krankheitsformen der SchilddrüseDie Schilddrüse ist ein kleines Organ mit großer Wirkung. Sie produziert Hormone, die über die Blutbahn im ganzen Körper verteilt werden und an nahezu allen biologischen Prozessen beteiligt sind.

Etwa 20 bis 30 Millionen Deutsche leiden an einer Schilddrüsenerkrankung, schätzt Barbara Schulte, Vorsitzende der Schilddrüsen-Liga Deutschland (SLD). Die Folgen: geringe Belastbarkeit, Probleme am Arbeitsplatz und in der Familie. Oftmals werden Depressionen allerdings psychologisch behandelt, obwohl sie doch Folge einer Schilddrüsenerkrankung seien, so Schulte. Auch in anderen Fällen würden die Symptome selten einer Schilddrüsenerkrankung zugeschrieben. Gleichfalls sei weder die Behandlung von Erkrankten angemessen noch werde sie ausreichend wichtig genommen.
Die Krankheitsformen der Schilddrüse sind vielfältig.

Die bekannteste unter ihnen ist eine vergrößerte Schilddrüse, die durch Jodmangel verursacht wird. Und weil Deutschland ein Jodmangelgebiet ist, haben viele Kinder bereits einen Kropf. Die Kropfbildung kann auf eine Überfunktion der Schilddrüse hindeuten. Darüber hinaus sind auch Unterfunktionen, Entzündungen und Knotenbildungen weit verbreitet.

Nach der Diagnose durch den Hausarzt kommt der Spezialist zum Zuge. Er ist mit den vielen Krankheitsformen der Schilddrüse bestens vertraut und weiß um die effektivsten Therapiemethoden. So kann er gutartige Knoten leicht von bösartigen unterscheiden und auch Autoimmunkrankheiten erkennen, die der Körper selbst hervorruft und die eine ganz spezielle Therapie notwendig machen. Die meisten Schilddrüsenerkrankungen lassen sich gut heilen, deshalb brauchen sich Betroffene vor einem Schilddrüsen-Check nicht zu fürchten.


Weitere Klinik-Informationen zu --> Schilddrüsenerkrankungen und die Schilddrüsendiagnostik in der Diagnoseklinik München.